Sommersonnwend

In zwei Tagen haben wir wieder den längsten Tag des Jahres, auch „Mitsommernacht“ genannt. Es ist ebenso der Beginn des kalendarischen Sommers, die Hochzeit (höchste Zeit) der Sonne. Sie steht zu dieser Zeit an ihrem höchsten Punkt.

Für die Sonnwendfeiern stehen die Feuer, die entzündet werden. Das Feuer steht für Reinigung und Schutz. Paare, die auch weiterhin zusammen gehen wollen, springen gemeinsam über das Feuer. Beim Sprung durch / über das Feuer wird hinter sich gelassen, also alles, was stört und unnötig für das weitere Leben ist. Beim Sprung durchs Feuer kann sich etwas gewünscht werden – je nachdem, was ansteht. Aus dem traditionellen Sprung über das Feuer, dass in vorchristlicher Zeit je nach Intention als Schutz, Segen und Wunschverstärkung gilt, wurde ein Schutz vor allem Bösen, vornehmlich vor Geistern und Hexen.

Ich wünsche euch allen einen Feuersprung in ein Gutes und menschliches Leben.